Datum : 20.10.2017
Uhrzeit: : 16:07 Uhr
   
Ruhrmetal.com / Ruhrmetal-mag.de : Review : Deeds of Flesh - Reduced to Ashes
» Deeds of Flesh - Reduced to Ashes
Homepage : www.deedsofflesh.com
 

Deeds of Flesh - Reduced to Ashes
  »Trackliste
1. Reduced To Ashes
2. Infested Beneath The Earth
3. Avowed Depraved
4. Empyrean
5. Human Trophies
6. Banished
7. Disinterred Archaic Heap
8. The Endurance


Release: 2003
WERTUNG
5 /6 Sternen
Stil: Black Metal
Laufzeit: 46.37 min
Format: CD Audio
Label: Unique Leader Records

 

Um eins klarzustellen Deeds of Flesh haben ihren Sound und ihr Konzept, nur minimal verändert.Auf dem mittlerweile fünften Album des Ami Schlächter Trios, herrscht wieder mal König Deathmetal der im schnellem, aber nicht blastigem Tempo serviert wird.Technisch gesehen, gibt es viele Feinheiten, die vor allem bei kommen.Fans von Deeds of Flesh werden mit der neuen Scheibe sehr zufrieden sein.Falls ihr noch nicht in den Hörgenuss der Kult Deather gekommen seid, kann ich euch Reduced To ashes empfehlen da dieses Album etwas eingängiger ist als die Vorgänger.Vor allem Fans, von etwas komplexeren Bands wie z.B.HateEternal,MorbidAngel,Suffocation,Incantation, Cryptopsy,Vile oder Krisiun, werden von Deeds of Flesh begeistert sein.Deeds of Flesh sind aber keinesfalls eine weitere Morbid Angel oder Suffocation klonband, sondern eine brilliante eigenständige Deathmetal Band die seit 1993 brutalen, technischen Deathmetal spielt und regelmässig gute Alben herrausbringt.Reduced to Ashes ist ein wirklich gutes Album, nur leider bietet das Album für mich nicht genug Abwechslung.Ab und zu ein paar Tempowechsel oder Grooveparts mehr wären schon angebracht.Trotz allem sind viele musikalische Feinheiten im Sound auszumachen und die leider etwas wenigen Breaks, Tempowechsel und Grooveparts sind jedoch wirklich genial umgesetzt.Die Spielzeit von 46:32 Minuten ist meines Erachtens völlig in Ordnung.Die Produktion ist auch schön klar, so das man jedes Instrument wunderbar herraushören kann.Das Album bekommt von mir fünf dicke Punkte.Alle Ami Deather die etwas mehr als Bands wie die leider total überbewerteten Six Feet Under schätzen, sollten sich mal mit Deeds of Flesh beschäftigen.




Ruhrmetal.com